Alle Beiträge von Björn

So eine Scheiße – Fragen von Teilnehmern kurz vor dem Start

Marc G. aus S.: „Euer Reglement ist saustreng, Schalten nicht erlaubt, also nur ein Gang. Ich hab da ein kleines Problem….
Hatte heute morgen schon 2x (Stuhl)gang.
Habe ich geschaltet und darf um 18 Uhr nicht starten?“

Dr. Dietrich Müller-Thurgau:
„Sei unbesorgt, was du abseits der
Bahn und vor 18 Uhr machst, bleibt straffrei. Dein Start ist gesichert.
Aber für besagte Schaltvorgänge ab 18 Uhr empfehle ich dir unsre mobilen Toiletten und sage toi toi toi“

Anlaufschwierigkeiten bei Team klABBA

Beim selbsternannten Siegerteam klABBA läuft es knapp 24h vor dem Start noch nicht Rund.
Die Männer um Klappradikone Alfons V.  scheinen nicht zusammen zu finden.
Während der Kapitän und Klappradlege vor Ort versuchte das Fahrerlager zu richten, vergnügten sich seine Mitstreiter in einem Etablissement im nahegelegenen Eulenbis.
Entnervt gab er sich schließlich der Regulierung seines Elektrolythaushalts hin.
Im Hintergrund die 2 Liegestühle bilden das Fahrerlager des renommierten Teams, seine Schlafgelegenheit durfte er zum Schutz vor der Witterung bei dem befreundeten Team Ultras unterstellen.

image

PKV bleibt sich einmal mehr treu

Nachdem es im letzten Jahr massive Probleme bei der Entsorgung gab hat der Verein in diesem Jahr Vorsorge getroffen.
Peter Zürker,  Erster Vorsitzender:
Auf den letzten (Ab)Drücker konnten wir einen original 70er Jahre Toilettenwagen organisieren.
Er ist mit Teppich ausgelegt, um den Athleten das Erlebnis so schön wie möglich zu gestalten. 

image

Neuer Skandal nach Magnetauswuchtung bahnt sich an

Die Meldung über die umstrittene Magnetauswuchtung, die erstmals beim Team Rakete Frankfurt entdeckt wurde und für Unruhe unter den übrigen Teams sorgt ist noch keinen Tag alt da bahnt sich bereits ein neuer Skandal an.

Unbestätigten Angaben des Pfälzer Klapp Vereins (P.K.V.) zu Folge soll in einem Team ein neuer Antrieb im Test sein.
Ein Unbekannter hat der Bildzeitung Viedeomaterial von einer zufällig aufgenommenen Testfahrt zugespielt.
Dabei handelt es sich nach ersten Auswertungen um ein Klapprad mit 2 Kettenblättern vorne und einer Hinterradnabe mit Ritzelaufnahme rechts und links.

Ein Erklärungsversuch des Technischen Leiters des P.K.V. ist, dass bei Übertragung der enormen Schenkelkräfte so ein besserer Kraftschluss gegeben ist und die Geschwindigkeiten nochmals gesteigert werden können.

Der für die Klappradkontrolle zuständige 20-Zollbeamte fordert ein TÜV Gutachten vor Zulassung zum Rennbetrieb.

Harry Klapp vom Swingerverlag

Drohender Eklat am 17. Mai vor dem Brandenburger Tor

Nach Bekanntgabe durch den Pfälzer Klapp Verein (PKV) dass die Videowände am Brandenburger Tor, die durch den Fußballverein BVB für die Übertragung des DFB Pokal Endspiels bereits geordert wurden, nun für die Vorstellung der Bewerbungsvideos der World Klapp Mannschaften übernommen werden, droht ein Eklat durch Fußballanhänger.

Aus der Ultraszene Dortmund haben sich einige namenhafte Größen zu Wort gemeldet und drohen den World Klapp platzen zu lassen.
Die Fußballstörerszene hat zu körperlichen Auseinandersetzungen mit Klappradfahrern aufgerufen.

Der Innensenator nimmt die Haltung der Fußballanhänger sehr ernst und hat mehrere Bereitschaftspolizeihundertschaften aus anderen Bundesländern zum Schutz der Veranstaltung angefordert.

Auch der Pfälzer Klapp Verein hat reagiert und zum Schutz des Schirmherren Bansah die C.I.A. (Chicken Intelligence Agency) verpflichtet.

Der erste Vorsitzende, Peter Zürker, wird auf einem Polizeiklapprad für Sicherheit sorgen und den Einzug der Teilnehmer und Sternfahrer anführen.
Zitat: „Unser Sport ist sauber und gewaltfrei und das muss auch so bleiben!“

 

Harry Klapp vom Swingerverlag

 

Skandal! Scheitert World Klapp in Berlin an der OlibaVo?

Die Berliner Exklave von Bayern und Borussen Fans ist geschockt.
Kein Public Viewing am Brandenburger Tor auf Grund des World Klapp.
Ein findiger Anwalt aus der Szene versuchte nun durch Antrag beim Bundesverfassungsgericht die Veranstaltung zu stoppen.
Begründung: Bei der OlibaVo handelt es sich um pfälzisches Landrecht, das auf die Metropole Berlin nicht anwendbar ist.
Wir berichten weiter.

Harry Klapp vom Swingerverlag