So eine Scheiße – Fragen von Teilnehmern kurz vor dem Start

Marc G. aus S.: „Euer Reglement ist saustreng, Schalten nicht erlaubt, also nur ein Gang. Ich hab da ein kleines Problem….
Hatte heute morgen schon 2x (Stuhl)gang.
Habe ich geschaltet und darf um 18 Uhr nicht starten?“

Dr. Dietrich Müller-Thurgau:
„Sei unbesorgt, was du abseits der
Bahn und vor 18 Uhr machst, bleibt straffrei. Dein Start ist gesichert.
Aber für besagte Schaltvorgänge ab 18 Uhr empfehle ich dir unsre mobilen Toiletten und sage toi toi toi“

Anlaufschwierigkeiten bei Team klABBA

Beim selbsternannten Siegerteam klABBA läuft es knapp 24h vor dem Start noch nicht Rund.
Die Männer um Klappradikone Alfons V.  scheinen nicht zusammen zu finden.
Während der Kapitän und Klappradlege vor Ort versuchte das Fahrerlager zu richten, vergnügten sich seine Mitstreiter in einem Etablissement im nahegelegenen Eulenbis.
Entnervt gab er sich schließlich der Regulierung seines Elektrolythaushalts hin.
Im Hintergrund die 2 Liegestühle bilden das Fahrerlager des renommierten Teams, seine Schlafgelegenheit durfte er zum Schutz vor der Witterung bei dem befreundeten Team Ultras unterstellen.

image

PKV bleibt sich einmal mehr treu

Nachdem es im letzten Jahr massive Probleme bei der Entsorgung gab hat der Verein in diesem Jahr Vorsorge getroffen.
Peter Zürker,  Erster Vorsitzender:
Auf den letzten (Ab)Drücker konnten wir einen original 70er Jahre Toilettenwagen organisieren.
Er ist mit Teppich ausgelegt, um den Athleten das Erlebnis so schön wie möglich zu gestalten. 

image